EVD EnergieVersorgung Deutschland GmbH

  • Discount-Anbieter
  • Seit 2012 als Energieanbieter tätig
  • Kein eigenes Strom- oder Gasnetz
  • Betriebsergebnis: Jahresfehlbetrag 2013 3,38 Mio. Euro
  • Keine Verflechtungen mit den großen vier Energieanbietern
  • Eigentumsverhältnisse: Alleiniger Gesellschafter ist der Geschäftsführer.
  • In Privatbesitz ohne kommunale Beteiligung
  • Die allgemeinen Vertragsbedingungen enthalten fünf verbraucherunfreundliche Regelungen und eine verbraucherfreundliche Regelung.
    Der AGB-Index beträgt 0,53 (nachteiligste AGB: 0, beste AGB: 1, Mittelwert: 0,49).
    Der Textlängenindex beträgt 0,42 (kürzeste AGB: 1, längste AGB: 0, Mittelwert: 0,64).
    Der Verständlichkeitsindex beträgt 0,2 (bestverständliche AGB: 1, schlechtestverständliche AGB: 0, Mittelwert: 0,47)
  • Der Service-Index beträgt 0,65 (bester Service: 1,0, geringster Service: 0,0, Mittelwert: 0,55).
  • Internetseite: www.ev-d.de
  • Kommentar der Stiftung Warentest (test 2/2014): "Nicht empfehlenswert"
alle öffnen alle schliessen

Die EVD EnergieVersorgung Deutschland GmbH wurde mit Bekanntmachung vom 09.08.2012 in das Handelsregister eingetragen (Gesellschaftsvertrag vom 16.07.2012). Unternehmensgegenstand ist der Handel mit Energie und die Wahrnehmung aller dazugehörigen Aufgaben und Dienstleistungen (Handelsregister-Bekanntmachung vom 09.08.2012).

EVD EnergieVersorgung Deutschland GmbH
Straße der Nationen 12
09111 Chemnitz

Amtsgericht Chemnitz, HR B 27539
Stammkapital: 100.000,- EUR

(Stand: 08.12.2016)

Geschäftsführer der Gesellschaft ist Thomas Stiegler (* 04.10.1965).

Herr Stiegler ist ebenfalls Geschäftsführer der eg factory GmbH (Amtsgericht Chemnitz, HR B 24545).

(Stand: 08.12.2016)

Alleiniger Gesellschafter der Gesellschaft ist Geschäftsführer Thomas Stiegler (Liste der Gesellschafter, als Anlage 1 unter Nr. 1).

(Stand: 08.12.2016)

Die Gesellschaft verfügt über keinen Aufsichtsrat.

(Stand: 08.12.2016)

Ein Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2014 wurde zum Zeitpunkt dieser Information (08.12.2016) im elektronischen Bundesanzeiger weder hinterlegt noch veröffentlicht.

Die Gesellschaft macht in ihrem Jahresabschluss 2013 von größenabhängigen Erleichterungen Gebrauch. Für das Geschäftsjahr 2013 weist die Gesellschaft eine Bilanzsumme in Höhe von 10.149.838,76 Euro (Vorjahr: 5.222.201,69 Euro, Δ +94,36%) auf. Verbindlichkeiten in Höhe von 6.250.246,76 Euro (Vorjahr: 5.175.896,06 Euro, Δ +20,76%) steht ein Umlaufvermögen in Höhe von 5.128.040,77 Euro (Vorjahr: 5.191.690,21 Euro, Δ -1,23%) gegenüber. Bei einem Jahresfehlbetrag in Höhe von 3.378.455,92 Euro (Vorjahr: 121.555,48 Euro, Δ +2.679,35%) und einem Verlustvortrag in Höhe von 121.555,48 Euro, weist die Bilanz einen nicht gedeckten Fehlbtrag in Höhe von 3.400.011,40 Euro (Vorjahr: 21.555,48 Euro, Δ +15,673,30%) aus.

(Stand: 08.12.2016)

Verbraucherunfreundliche Regelungen: fünf
Verbraucherfreundliche Regelungen: eine
Verstoß gegen gesetzliche Vorschriften: keine
Wirksamkeit zweifelhaft: keine

Die AGB von Strom und Gas
Gilt für alle angebotenen Tarife

  

Verständlichkeit der AGB

Textlänge der AGB (standardisiert): 31.011 Zeichen (kürzeste AGB: 3.360 Zeichen, längste AGB: 51.005 Zeichen)

Der Textlängenindex beträgt 0,42 (kürzeste AGB: 1, längste AGB: 0, Mittelwert: 0,64)

Hohenheimer Verständlichkeitsindex der AGB: 1,7 (0 = schwer verständlich, 20 = sehr leicht verständlich)

Der Verständlichkeitsindex beträgt 0,2 (bestverständliche AGB: 1, schlechtestverständliche AGB: 0, Mittelwert: 0,47)

Methodische Erläuterung zur Verständlichkeit

 

Vertragslaufzeit:

"Der Vertrag wird auf mindestens 12 Monate geschlossen und verlängert sich um jeweils weitere 12 Monate, sofern er [...] nicht gekündigt wird." (1.5 der AGB)

Kündigungsfrist und -form:

Sechs Wochen zum Ende der jeweiligen Vertragslaufzeit. Die Kündigung bedarf der Textform."  (1.5 der AGB)

Die ordentliche Kündigungsfrist überschreitet die nach dem Leitbild des § 20 GVV vorgesehene zweiwöchige Kündigungsfrist um das Dreifache. Außerdem muss der Verbraucher das Laufzeitende des Vertrages beachten.

verbraucherunfreundlich

Sonderkündigungsrechte (Wohnungswechsel/Preiserhöhung):

"Der Kunde ist verpflichtet, dem Lieferanten jeden Umzug mit einer Frist von mindestens 4 Wochen vor seinem Umzug [...] in Textform anzuzeigen". (10.1 der AGB) 

"Ein Umzug des Kunden beendet den Liefervertrag zum Zeitpunkt des vom Kunden mitgeteilten Umzugsdatums". Unterbleibt die Anzeige verschuldet, kann dies zu Schadenersatzansprüchen führen. (10.2 u. 10.3 der AGB)

Die Klausel ist aus Sicht eines Verbrauchers nicht ohne weiteres verständlich. Es ist bereits nicht von einer Kündigung die Rede, sondern nur von einer Anzeigepflicht. Die Frist zur Anzeige überschreitet dabei das Leitbild der GVV zur Kündigung um das Doppelte. Möglicherweise wünscht der Verbraucher auch die Fortführung des Vertrages an der neuen Lieferstelle, wenn dies tatsächlich möglich wäre.

verbraucherunfreundlich

Bei Preiserhöhungen nur allgemeiner Hinweis auf ein Sonderkündigungsrecht. (5.14 der AGB)

Preisänderungsklausel:

"Der Lieferant ist verpflichtet [...] durch einseitige Leistungsbestimmung nach billigem Ermessen [die Preise] gemäß § 315 BGB anzupassen. Anlass für eine solche Preisanpassung ist ausschließlich eine Änderung der unter Ziffer 5.1 genannten Kosten. Der Lieferant überwacht fortlaufend die Entwicklung dieser Kosten. [...] Die einseitige Leistungsbestimmung des Lieferanten nach billigem Ermessen bezieht sich auch auf die jeweiligen Zeitpunkte der Preisanpassung; [...]" (5.14 der AGB) 

Die Klausel nimmt Bezug auf das einseitige Preisbestimmungsrecht des § 315 Abs. 1 BGB und auf die zu den Kostenfaktoren ergangene Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes. Aus Verbrauchersicht ist jedoch die Klausel nicht verständlich, da keine Transparenz bezüglich der Kostenfaktoren und des Zeitpunktes der Weitergabe der Änderungen dieser Faktoren besteht.

verbraucherunfreundlich

Zahlungsmodalitäten:

Lastschrift oder Überweisung möglich. (4.1 der AGB)

Der Verbraucher kann die Zahlungsart frei wählen, ohne dass ihm zusätzliche Kosten entstehen, selbst wenn er keine Lastschrift wählt.

verbraucherfreundlich

Bonus:

"Ein dem Kunden im Auftragsformular ggf. zugesagter Bonus wird nur bei Neukunden im Sinne der Ziff. 1.3 und nur nach einem vollständigen Belieferungsjahr fällig. [...] Der Bonus wird in der ersten Jahresrechnung verrechnet". (6.3 der AGB)

Die Klausel ist aus Sicht des Verbrauchers nicht ohne weiteres verständlich. Es ist für Verbraucher nicht ersichtlich, inwieweit ein Bonus gewährt wird, sollte eine teils private, teils geschäftliche Nutzung (z. B. Arbeitszimmer) vorliegen. Ziff. 1.3 spricht ganz allgemein und ohne Erklärung von "Privatkunden". Allerdings wird in Ziff. 1.1. ausschließlich von Versorger und "Endkunden" gesprochen, was als Hinweis auf die Belieferung der Personengruppe gemäß § 13 BGB ("Endverbraucher") zu verstehen ist und eine gewerbliche Nutzung der Energie ausschließt. Außerdem wird der Bonus versagt, wenn bereits zuvor EVD Lieferant war. Unklar auch, ob der Bonus ausgezahlt werden wird, wenn eine Verrechnung mit der Jahresrechnung nicht in Betracht kommt.

verbraucherunfreundlich

Besondere Klauseln:

"Änderungen des Vertrages oder der AGB werden wirksam, wenn der Lieferant dem Kunden die Änderung spätestens sechs Wochen vor dem geplanten Wirksamwerden in Textform mitteilt". Dem Kunden steht ein Sonderkündigungsrecht zu. (7.1 der AGB)

Änderungen des Vertrages oder der AGB bei vertraglichen Hauptpflichten durch bloßes Schweigen des Kunden entspricht nicht dem Gedanken des § 154 BGB (Urteil LG Köln vom 04.09.2013 - 26 O 33/13).

verbraucherunfreundlich

  

Stand der AGB: Juni 2014
Stand der Bewertung: 12. November 2014

Check24: Die Vertragsbedingungen für den Strombezug von EVD Strompaket erhielten von Check24 in der "Stromanbieter-Studie 2014" die Note "befriedigend" (46 von 80 Punkten).

(Stand: 29. März 2017)

Service-Index: 0,65

(bester Service: 1,0, geringster Service: 0,0)

Die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien bewertete den Service, den EVD seinen Stromkunden bietet, mit 82 % (Studie "Stromanbieter 02/2016"), 80 % (Studie "Stromanbieter 02/2015") sowie mit 52 % von 100 % (Studie "Stromanbieter 01/2014"). Der Service für Gaskunden erhielt von DtGV 85 % (Studie "Gasanbieter 05/2016"), 78 % (Studie "Gasanbieter 03/2015") von maximal 100 %.
Check24: Der Service von EVD im Bereich Strom (Tarif: Paket für [BL] 5400) erhielt von Check24 in der "Energieanbieterstudie 2015" 58 von 80 Punkten und die Note "gut". In der "Stromanbieter-Studie 2014" wurde der Service, den EVD seinen Kunden bietet, mit 57 von 80 Punkten und ebenfalls "gut" bewertet. Das Gesamtergebnis (aus AGB und Service) für die Verbraucherfreundlichkeit der EVD in der Sparte Strom lautet in der 2015er Studie "befriedigend" (Platz 41 von 45). 2014 wurde die Verbraucherfreundlichkeit erneut mit "befriedigend" bewertet.
Check24: Der Service von EVD im Bereich Gas (Tarif: Gas für [BL]) erhielt von Check24 in der "Energieanbieterstudie 2015" 59 von 80 Punkten und die Note "gut". In der "Gasanbieter-Studie 2014" erreichte der Service, den EVD seinen Gaskunden bietet, 56 von 80 Punkten und die Bewertung "gut". Das Gesamtergebnis Verbraucherfreundlichkeit lautete in der 2015er Studie für die Sparte Gas "gut" und rangierte auf Platz 27 von 45 (2014: ebenfalls "gut").
Dt. Institut für Servicequalität: In der "Studie Stromanbieter 2016" erzielte die EVD beim Service Rang 10 von 33 und die Note "gut". 2015 platzierte sich das Unternehmen auf Rang 14 (von 35) mit der Note "gut". Bei der Gesamtbewertung von Service und Konditionen liegt EVD imJahr 2016 auf Rang 4 von insgesamt 30 (2015: Rang 8 von 28). In der "Studie Gasanbieter 2015" rangierte EVD beim Service auf Platz 14 von 36 mit der Note "gut". Die Gesamtbewertung von Service und Konditionen erhielt ebenfalls die Note "gut" und rangierte auf Platz 17 von 30.  
Verivox bewertete im Herbst 2015 die Tarifregelungen sowie die Servicequalität des Unternehmens in der Stromsparte mit der Note "befriedigend" (2,7). In der Sparte Gas erhielt der Energieversorger wiederum die Note "befriedigend" (2,7).

 

Hotline-Kosten keine (Freecall)
Hotline-Verfügbarkeit wochentags: 5 x 12 h;
samstags: 0 h; sonntags: 0 h
Servicezeiten im Internet angegeben
E-Mail-Kontaktformular ja
Rückrufmöglichkeit ja
Vertragsinfo auf Anbieterinternetseite ja
Vertragsabschluss über Anbieterinternetseite ja
Kunden-E-Mail-Adresse erforderlich ja
Online-Service (Kundenportal) ja
Zählerstand übermitteln: ja
Rechnungserläuterung: nein
(Stand: 17. Januar 2017)

Stromkennzeichnung für den Gesamtstrommix von EVD Energieversorgung Deutschland:

Jahr CO2 Atommüll Atom Kohle Erdgas sonstige
fossile Energien
erneuerbare Energien
nach EEG
sonstige
erneuerbare Energien
2015 0 g/kWh 0 g/kWh 0 % 0 % 0 % 0 % ---% 100 %

 

Stromkennzeichnungen vergangener Jahre:

Jahr CO2 Atommüll Atom Kohle Erdgas sonstige
fossile Energien
erneuerbare Energien
nach EEG
sonstige
erneuerbare Energien
2014 0 g/kWh 0 g/kWh 0 % 0 % 0 % 0 % 0 % 100 %
2013 --- g/kWh --- g/kWh --- % --- % --- % --- % --- % --- %
2012 0 g/kWh 0 g/kWh 0 % ---% ---% 0 % ---% 100 %

Erläuterungen zur Stromkennzeichnung und zu Ökostrom.

Aus welchen Stromquellen Ihr Strom tatsächlich hergestellt wird und wie sich Ihr Strompreis zusammensetzt, erfahren Sie hier.

Segment-ID: 2687
  • All 0-9 A B C D E F G H I K L M N P R S V W X Y
  • News

© 2017 Bund der Energieverbraucher e.V. - All rights reserved.