ESWE Versorgungs AG

alle öffnen alle schliessen

Die Gesellschaft wurde mit Gesellschaftsvertrag vom 06.05.1930 als Stadtwerke Wiesbaden Aktiengesellschaft gegründet (HR B 1095), im Oktober 1963 erfolgte die Umschreibung im Wege der Umstellung des Handelsregisters von Buch- auf Karteikartenform auf die aktuelle HR B 2105. Im Oktober 2000 erfolgte die Umfirmierung zur ESWE Versorgungs AG. Der Unternehmensgegenstand lautet: "Die Gewinnung, der Ankauf und der Verkauf von Trink- und Brauchwasser; die Erzeugung, der Ankauf und der Verkauf von Gas, elektrischer Energie und Wärme sowie von anderen Leucht-, Heiz- und Kraftmitteln mit allen damit im Zusammenhang stehenden oder üblichen Dienstleistungen; der Ankauf, der Verkauf, die Pachtung und Verpachtung von Grundstücken für die Ansiedlung von industriellen Unternehmen; die Errichtung, der Betrieb, die Pachtung und die Verpachtung von Bädern mit allen damit in Zusammenhang stehenden oder üblichen Nebenbetrieben; die Wahrnehmung der Geschäftsführung für die Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden (Abwasser, Straßenreinigung/Winterdienst, Müll); Aufbau, Betrieb und Vermarktung von Informations- und Telekommunikationstechnologien; der Erwerb, die Pachtung und die Verpachtung von Grundstücken und Anlagen sowie die Errichtung und der Betrieb von Anlagen, die zur Erreichung der vorgenannten Zwecke geeignet sind, die Beteiligung an solchen Unternehmen und die Ausführung aller den Zwecken der Gesellschaft unmittelbar und mittelbar dienlichen Geschäfte.".

ESWE Versorgungs AG
Konradinerallee 25
65189 Wiesbaden

Grundkapital: 66.012.556,- Euro
Amtsgericht Wiesbaden, HR B 2105

(Stand: 05.11.2016)

Vorstände der Gesellschaft sind Ralf Schodlok (* 30.05.1959) und Jörg Höhler (* 14.12.1965).

Neben der Tätigkeit bei der Gesellschaft ist Ralf Schodlok ebenfalls Vorstand der Kraftwerke Mainz-Wiesbaden Aktiengesellschaft (Amtsgericht Mainz, HR B 128).

(Stand: 05.11.2016)

Aktionäre der Gesellschaft sind die WVV Wiesbaden Holding GmbH (Amtsgericht Wiesbaden, HR B 11941), die 50,62 % der Aktien hält, sowie die Thüga AG (Amtsgericht München, HR B 59888) mit einem Aktienbestand in Höhe von 49,38 % (vgl. Protokoll der ordentlichen Hauptversammlsung vom 12.07.2016 sowie Jahresabschlüsse der Gesellschaften für 2014).

Alleinige Gesellschafterin der WVV Wiesbaden Holding GmbH mit einem Stammkapital in Höhe von 500.000,- Euro ist die Landeshauptstadt Wiesbaden (vgl. Liste der Gesellschafter vom 04.11.2002).

Aktionäre der Thüga AG mit einem Grundkapital in Höhe von 221.752.814,08 Euro, eingeteilt in 86.622.193 Aktien, sind die Thüga Holding GmbH & Co. KAaA (Amtsgericht München, HR B 180660) mit 70.248.860 Aktien bzw. einem Kapitalanteil in Höhe von 179.837.081,60 Euro (= 81,10 %) und die CONTIGAS Deutschland Energie-Aktiengesellschaft (Amtsgericht München, HR B 85840) mit 16.373.333 Aktien bzw. einem Kapitalanteil in Höhe von 41.915.732,48 Euro (= 18,90 %), vgl. Aktionärsverzeichnis als Anlage 1 zur Niederschrift der ordentlichen Hauptversammlung vom 19.04.2016.

Das Grundkapital der Thüga Holding GmbH & Co. KGaA in Höhe von 10.000.100 Euro ist eingeteilt in 10.000.100 nennbetragslose Namensaktien (vgl. Satzung der Thüga Holding GmbH & Co. KGaA vom 21.04.2015), von denen

  • 2.052.763 (= 20,53 %) von der Mainova Beteiligungsgesellschaft mbH (Amtsgericht Frankfurt am Main, HR B 86134),
  • 2.052.763 (= 20,53 %) von der N-ERGIE Aktiengesellschaft (Amtsgericht Nürnberg, HR B 17412),
  • 2.052.763 (= 20,53 %) von der Stadtwerke Hannover Aktiengesellschaft (Amtsgericht Hannover, HR B 6766),
  • 3.841.786 (= 38,42 %) von der Kom9 Beteiligungs-Verwaltungs GmbH (Amtsgericht Freiburg, HR B 710217),
  • 5 (= 0,00 %) von Dr. Wolfgang Kalsbach,
  • 5 (= 0,00 %) von Dr. Günther Merl,
  • 5 (= 0,00 %) von Sarah Rössler,
  • 5 (= 0,00 %) von Ulrich M. Hamacke

und 5 (= 0,00 %) von Prof. Dr. Gabriele Zimmermann gehalten werden (vgl. Aktionärsverzeichnis als Anlage 1 zur Niederschrift der ordentlichen Hauptversammlung vom 21.04.2016).

Alleinige Aktionärin der CONTIGAS Deutsche Energie-Aktiengesellschaft mit einem in 46.064.584 Inhaberaktien eingeteiltem Grundkapital in Höhe von 117.762.239,05 Euro (vgl. Satzung der CONTIGAS Deutsche Energie-Aktiengesellschaft vom Juli 2010) ist die Thüga Holding GmbH & Co. KGaA (vgl. Aktionärsverzeichnis als Anlage 1 zur Niederschrift der ordentlichen Hauptversammlung vom 19.04.2016).

(Stand: 05.11.2016)

Die Gesellschaft ist an folgenden Gesellschaften beteiligt:

  • ESWE Windpark GmbH (Amtsgericht Wiesbaden, HR B 27014) mit einem Anteil in Höhe von 100%
  • ESWE Windpark Uettingen GmbH & Co. KG (Amtsgericht Wiesbaden, HR A 10028) mit einem Anteil in Höhe von 100%
  • Stadtwerke Wiesbaden Netz GmbH (Amtsgericht Wiesbaden, HR B 22639) mit einem Anteil in Höhe von 100%
  • ESWE BioEnergie GmbH (Amtsgericht Wiesbaden, HR B 23920) mit einem Anteil in Höhe von 90%
  • ESWE Taunuswind GmbH (Amtsgericht Wiesbaden, HR B 26366) mit einem Anteil in Höhe von 100%
  • Wiesbadener Informations- und Telekommunikationsgesellschaft mbH *1 (Amtsgericht Wiesbaden, HR B 10344) mit einem Anteil in Höhe von 100%
  • Kraftwerk Mainz-Wiesbaden Aktiengesellschaft (Amtsgericht Mainz, HR B 128) mit einem Anteil in Höhe von 50%
  • Wiesbadener Windpark-Entwicklungs GmbH *2 (Amtsgericht Wiesbaden, HR B 26732) mit einem Anteil in Höhe von 50%
  • Windkraft Kahlenberg GmbH & Co. KG *3 (Amtsgericht Wiesbaden, HR A 10393) mit einem Anteil in Höhe von 50%
  • THEE ESWE Windparkbeteiligungs GmbH & Co. KG (Amtsgericht Hamburg, HR A 120065) mit einem Anteil in Höhe von 33,3%
  • THEE ESWE Windparkbeteiligungs Verwaltungs GmbH (Amtsgericht Hamburg, HR B 140579) mit einem Anteil in Höhe von 33,3%
  • Windpark Bad Camberg GmbH & Co. KG (Amtsgericht Mannheim, HR A 705021) mit einem Anteil in Höhe von 33,3%
  • Hessenwasser GmbH & Co. KG (Amtsgericht Darmstadt, HR A 53394) mit einem Anteil in Höhe von 18,18%
  • Hessenwasser Verwaltungs GmbH (Amtsgericht Darmstadt, HR B 54935) mit einem Anteil in Höhe von 18,17%
  • ASEW Energie und Umwelt Service GmbH & Co. Kommanditgesellschaft (Amtsgericht Köln, HR A 15208) mit einem Anteil in Höhe von 7,14%
  • Thüga Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG (Amtsgericht München, HR A 96595) mit einem Anteil in Höhe von 3,59%
  • SYNECO GmbH & Co. KG (Amtsgericht München, HR A 74571) mit einem Anteil in Höhe von 3,54% *3

*1 eigentlich: WITCOM Wiesbadener Informations- und Telekommunikationsgesellschaft mbH
*2 eigentlich: WWE Wiesbadener Windpark Entwicklungsgesellschaft mbH
*3 in Liquidation

(Stand: 05.11.2016)

Der Aufsichtsrat besteht aus Sven Gerich (Vors.), Udo Stieglitz (1. Stellv. Vors.), Michael Riechel (2. Stellv. Vors.), Dennis Barham, Joaquim da Silva, Hildebrand Diehl, Christiane Hinninger, Ralf Ligato, Reiner Löbelt, Bernhard Lorenz, Christoph Manjura, Nadine Ruf, Michael Schlempp, Christiane Schüßler, Harald Schuck, Dr. Christof Schulte, Marlis Stiehl und Winfried Weimer (vgl. Liste der Aufsichtsratsmitglieder vom 04.04.2016).

(Stand: 05.11.2016)

Die Gesellschaft erwirtschaftete in 2014 bei einem Umsatz in Höhe von 443.006.000,- Euro (Vorjahr: 488.782.000,- Euro, Δ -9,37%) ein Unternehmensergebnis in Höhe von 55.278.000,- Euro (Vorjahr: 51.087.000,- Euro, Δ +8,20%) und nach Abzug von Ausgleichszahlung und aufgrund eines Ergebnisabführungsvertrags abgeführtem Gewinn ein Jahresergebnis in Höhe von 0,- Euro (Vorjahr: 0,- Euro, Δ %).

Auf den Stromvertrieb entfiel ein Teil des Umsatzes in Höhe von 212.200.000,- Euro (Vorjahr: 219.100.000,- Euro, Δ -3,15%), auf den Gasvertrieb entfiel ein Teil des Umsatzes in Höhe von 119.700.000,- Euro (Vorjahr: 149.400.000,- Euro, Δ -19,88%).

Durchschnittlich beschäftigte die Gesellschaft in 2014 545 (Vorjahr: 545, %) Angestellte und 44 (Vorjahr: 44, %) Auszubildende.

(Stand: 05.11.2016)

Verbraucherunfreundliche Regelungen: zwei
Verbraucherfreundliche Regelungen: eine
Verstoß gegen gesetzliche Vorschriften: keine 
Wirksamkeit zweifelhaft: keine

Die AGB sind gültig für den Stromtarif "Natur Strom" sowie den Gastarif "Klima Fair Gas". 

  

Verständlichkeit der AGB

Textlänge der AGB (standardisiert): 15.298 Zeichen (kürzeste AGB: 3.360 Zeichen, längste AGB: 51.005 Zeichen)

Der Textlängenindex beträgt 0,75 (kürzeste AGB: 1, längste AGB: 0, Mittelwert: 0,64)

Hohenheimer Verständlichkeitsindex der AGB: 5,0 (0 = schwer verständlich, 20 = sehr leicht verständlich)

Der Verständlichkeitsindex beträgt 0,6 (bestverständliche AGB: 1, schlechtestverständliche AGB: 0, Mittelwert: 0,47)

Methodische Erläuterung zur Verständlichkeit

 

Vertragslaufzeit:

Nicht in den AGB geregelt.

Kündigungsfrist und -form:

"Der Vertrag kann jederzeit von beiden Vertragsparteien mit einer Frist von zwei Wochen zum Monatsende in Textform gekündigt werden." (10.1 der AGB Strom + Gas)

Im Einzelfall kann sich die Kündigungsfrist aufgrund der Kündungspflicht zum Monatsende verlängern.

Sonderkündigungsrechte (Wohnungswechsel/Preiserhöhung):

"Ein Umzug beendet nicht den Liefervertrag für die Verbrauchsstelle. Auch im Fall eines Umzugs müssen Sie den Vertrag in Textform kündigen, wobei die Kündigungsfrist dann zwei Wochen zum Umzugstermin beträgt." (2.5 der AGB Strom + Gas)

"Im Falle einer Preisänderung haben Sie das Recht, den Vertrag ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderung in Textform gegenüber ESWE zu kündigen." (5.7 der AGB Strom + Gas)

Preisänderungsklausel

"Zur Bewahrung des Gleichgewichtes von [...]Lieferung und [...]Preis wird ESWE den zu zahlenden [...]Preis der Entwicklung der unter 5.1 aufgeführten Preisbestandteile [u.a. Beschaffung] [...]nach billigem Ermessen anpassen." (5.4 der AGB Strom + Gas)

Die Klausel nimmt Bezug auf das einseitige Leistungsbestimmungsrecht und die hierzu ergangene Rechtsprechung. Dennoch ist die Klausel aus Verbrauchersicht nicht transparent, da die Kostenfaktoren nicht genannt werden.

verbraucherunfreundlich

Zahlungsmodalitäten:

"Die Zahlung kann durch SEPA-Lastschriftmandat oder per Banküberweisung [...]erfolgen." (7.1 der AGB Strom + Gas)

Der Verbraucher kann zwischen zwei alternativen Zahlungsweisen kostenfrei wählen.

verbraucherfreundlich

Bonus:

Einmaliger Sofortbonus und eine Neukundenprämie für Neukunden vorgsehen. Voraussetzung ist keine Belieferung seitens ESWE in den letzten sechs Monaten bzw. Belieferung außerhalb des Grundversorgungsgebietes von ESWE. (4.1 + 4.2 der AGB Strom + Gas)

Bonitätsprüfung:

"Zum Zwecke der Bonitätsprüfung ist ESWE berechtigt, Bonitätsauskünfte durch einen externen Dienstleister einzuholen." (13.1 der AGB Strom/14.1 der AGB Gas)

Die Klausel ist aus Verbrauchersicht nicht verständlich, da die Wirtschaftsauskunftei nicht benannt wird und unklar bleibt, wann welche Daten des Verbrauchers übermittelt oder abgefragt werden.

verbraucherunfreundlich

  

Stand der AGB: 01. Juni 2016 AGB Strom/27. Juli 2016 AGB Gas
Stand der Bewertung: 09. August 2016
  • Verivox: 94% von 68 Kunden, die über Verivox zu ESWE gewechselt haben, würden wieder zu diesem Anbieter wechseln. Die Gesamtbewertung ist 4,3 von 5 möglichen Sternen. (1 Stern=mangelhaft bis 5 Sterne=sehr gut).
  • Erfahrungsberichte über ESWE bei Check24
  • Kundenmeinungen zu ESWE auf Erfahrungen.com
  • ESWE im Forum vom Bund der Energieverbraucher e.V.
  • Kundenmeinungen über ESWE bei Reclabox.com
  • Erfahrungsberichte über ESWE auf ciao.de

(Stand: 2. August 2016)

Service-Index: 0,83

(bester Service: 1,0, geringster Service: 0,0)

Check24: Der Service, den ESWE seinen Stromkunden bietet, wurde in der "Energieanbieterstudie 2015" mit 67 von 80 Punkten und der Note "gut" (Platz 4 von 45) bewertet. Das Gesamtergebnis (aus AGB und Service) für die Verbraucherfreundlichkeit des Unternehmens erhielt die Bewertung "sehr gut" und Rang 1 (von 45).
Check24: Den Service, den ESWE seinen Gaskunden bietet, bewertet Check24 in der "Energieanbieterstudie 2015" mit 68 von 80 Punkten und der Note "gut" (Platz 3 von 45). Das Gesamtergebnis (aus AGB und Service) für die Verbraucherfreundlichkeit des Unternehmens lautet "sehr gut" und rangiert auf Platz 1 (von 45).
Die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien bewertete den Service, den ESWE seinen Stromkunden bietet, mit 79 % (Studie "Stromanbieter 02/2016"), 74 % (Studie "Stromanbieter 02/2015") bzw. mit 70 % von 100 % (Studie "Stromanbieter 01/2014"). Der Service für Gaskunden erhielt von der DtGV 75 % (Studie "Gasanbieter 03/2015") bzw. 78 % (Studie "Gasanbieter 10/2013") von maximal 100 %.
Verivox bewertete im Herbst 2015 die Tarifregelungen sowie die Servicequalität des Unternehmens im Bereich Strom mit der Note "gut" (1,9). In der Sparte Gas erhält der Energieversorger ebenfalls ein "gut" (2,0).

 

Hotline-Kosten keine (Freecall -0800-Vorwahl)
Hotline-Verfügbarkeit 24 Stunden täglich, an 7 Tagen in der Woche
Servicezeiten im Internet angegeben
E-Mail-Kontaktformular ja
Rückrufmöglichkeit ja
Vertragsinfo auf Anbieterinternetseite ja
Vertragsabschluss über Anbieterinternetseite ja
Kunden-Email-Adresse erforderlich ja
Online-Service (Kundenportal) ja
Zählerstand übermitteln: ja
Datenänderung: ja
Bankverbindung: ja
Abschlagszahlung: ja
Online-Rechnung: ja
Rechnungserläuterung: ja

(Stand: 30. Januar 2017)

Stromkennzeichnung für den Gesamtstrommix der ESWE:

Jahr CO2 Atommüll Atom Kohle Erdgas sonstige
fossile Energien
erneuerbare Energien
nach EEG
sonstige
erneuerbare Energien
2015 46 g/kWh 0 g/kWh 0 % 0 % 13,2 % 0 % 45,2 % 41,6 %

Der fossile Stromanteil (0 %+ 13,2 %+ 0 % = 13,2 %) stammt aus Kraftwerken, die durchschnittlich 348 g CO2 pro kWh emittieren.

Stromkennzeichnungen vergangener Jahre:

Jahr CO2 Atommüll Atom Kohle Erdgas sonstige
fossile Energien
erneuerbare Energien
nach EEG
sonstige
erneuerbare Energien
2014 1 g/kWh 0 g/kWh 0 % 0 % 0,2 % 0 % 37,5 % 62,3 %
2012 132 g/kWh 0 g/kWh 0 % 0 % 36,8 % 1,5 % 29,4 % 32,3 %
2011 170 g/kWh 0 g/kWh 0 % 0 % 46,9 % 0,9 % 24,1 % 28,1 %
2010 169 g/kWh 0 g/kWh 0 % 0 % 48,5 % 0,8 % 19,8 % 30,9 %

Erläuterungen zur Stromkennzeichnung und zu Ökostrom.

Aus welchen Stromquellen Ihr Strom tatsächlich hergestellt wird und wie sich Ihr Strompreis zusammensetzt, erfahren Sie hier.

Segment-ID: 2687
  • All 0-9 A B C D E F G H I K L M N P R S V W X Y
  • News

© 2017 Bund der Energieverbraucher e.V. - All rights reserved.