kleinerRacker.de

  • Vertriebsname der Stadtwerke Energie Verbund SEV GmbH. Informationen über diese Gesellschaft (Unternehmen, Geschäftsführung, Anteilseigner, Jahresabschlüsse) finden Sie dort.
  • Die allgemeinen Vertragsbedingungen enthalten fünf verbraucherunfreundliche Regelungen und eine verbraucherfreundliche Regelung.
    Der AGB-Index beträgt 0,53 (nachteiligste AGB: 0, beste AGB: 1, Mittelwert 0,49).
    Der Textlängenindex beträgt 0,24 (kürzeste AGB: 1, längste AGB: 0, Mittelwert: 0,64).
    Der Verständlichkeitsindex beträgt 0,1 (bestverständliche AGB: 1, schlechtestverständliche AGB: 0, Mittelwert: 0,47).
  • Der Service-Index beträgt 0,21 (bester Service: 1,0, geringster Service: 0,0, Mittelwert: 0,55).
  • Internetseite: www.kleinerracker.de
alle öffnen alle schliessen

Verbraucherunfreundliche Regelungen: fünf
Verbraucherfreundliche Regelungen: eine
Verstoß gegen gesetzliche Vorschriften: keine
Wirksamkeit zweifelhaft: keine

Die AGB sind gültig für die Strom- und Gastarife. 

  

Verständlichkeit der AGB

Textlänge der AGB (standardisiert): 39.332 Zeichen (kürzeste AGB: 3.360 Zeichen, längste AGB: 51.005 Zeichen)

Der Textlängenindex beträgt 0,24 (kürzeste AGB: 1, längste AGB: 0, Mittelwert: 0,64)

Hohenheimer Verständlichkeitsindex der AGB: 1,6 (0 = schwer verständlich, 20 = sehr leicht verständlich)

Der Verständlichkeitsindex beträgt 0,1 (bestverständliche AGB: 1, schlechtestverständliche AGB: 0, Mittelwert: 0,47)

Methodische Erläuterung zur Verständlichkeit

 

Vertragslaufzeit:

Die Mindestlaufzeit beträgt 12 Monate, es sei denn, in der Auftragsbestätigung wird eine abweichende Mindestlaufzeit genannt. "Die Mindestlaufzeit bestimmt die Erstlaufzeit Ihres Vertrages und damit Ihre Kündigungsmöglichkeiten. [...]Der Vertrag verlängert sich jeweils automatisch um den in der Auftragsbestätigung genannten Zeitraum (max. um 12 Monate), wenn er nicht [...]gekündigt wird." Die Verlängerung um 12 Monate gilt auch, wenn in der Auftragsbestätigung keine Regelung zur automatischen Vertragsverlängerung getroffen wird. (1.4 der AGB)  

Kündigungsfrist und -form:

Die Kündigungsfrist ergibt sich aus der Auftragsbestätigung. (1.4 der AGB) 

"Die Kündigung bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Textform." (1.4 der AGB)   

Sonderkündigungsrechte (Wohnungswechsel/Preiserhöhung):

"Ihr Umzug beendet den Liefervertrag zum Zeitpunkt des von Ihnen mitgeteilten Umzugsdatums, wenn Sie aus dem Gebiet des bisherigen Netzbetreibers ziehen." (10.3 der AGB)

"Sie sind verpflichtet [...]jeden Umzug unverzüglich, spätestens innerhalb einer Frist von einem Monat nach Ihrem Umzug [...]in Textform anzuzeigen." (10.1 der AGB)   

"Die SEV wird Sie - sofern kein Fall nach Ziffer 10.3 vorliegt - an der neuen Entnahmestelle auf Grundlage des Vertrages weiterbeliefern." (10.2 der AGB) 

Die Klausel ist aus Verbrauchersicht unübersichtlich formuliert. Ein ausdrückliches Sonderkündigungsrecht besteht bei Umzug nicht. Insoweit besteht für den Verbraucher Unsicherheit, mit wem und zu welchen Bedingungen an der neuen Energielieferstelle ein Vertrag besteht.

verbraucherunfreundlich

"In diesem Fall [Preisänderung] haben Sie das Recht, den Vertrag ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Preisanpassung zu kündigen." (6.12 der AGB bei Strom/6.7 der AGB bei Gas)

Preisänderungsklausel:

"Bei Preisanpassung ist die SEV verpflichtet, die Preise [Grundpreis und Arbeitspreis] [...]durch einseitige Leistungsbestimmung nach billigem Ermessen gemäß § 315 BGB anzupassen (Erhöhungen und Ermäßigungen). Anlass für eine solche Preisanpassung ist ausschließlich eine Änderung der in Ziffer 6.1 genannten Kosten. [...]Sie haben gemäß § 315 Abs. 3 BGB das Recht, die Ausübung des billigen Ermessens der SEV gerichtlich überprüfen zu lassen. " (6.12 der AGB bei Strom/6.7 der AGB bei Gas) 

Die Klausel nimmt Bezug auf das einseitige Preisbestimmungsrecht des § 315 Abs. 1 BGB und die hierzu ergangene Rechtsprechung. Aus Verbrauchersicht ist die Klausel dennoch nicht verständlich, da keine Transparenz bezüglich der Kostenfaktoren besteht. Darüber hinaus wird die Beweislastverteilung des § 315 Abs. 3 BGB nicht zutreffend abgebildet. 

verbraucherunfreundlich

Zahlungsmodalitäten:

Zahlung mittels SEPA-Lastschriftmandat, Dauerauftrag oder Überweisung alternativ möglich. (4.8 + 4.11 der AGB) 

Dem Verbraucher stehen zwei unterschiedliche kostenfreie Zahlungsarten zur Verfügung. 

verbraucherfreundlich

Bonus:

"Ein Neukundenbonus wird nicht automatisch gewährt." (3.1 der AGB)

"Wenn Sie einen Vertrag mit Neukundenbonus als Neukunde [...]abschließen, kann Ihnen nach Ablauf der Erstlaufzeit [...]ein einmaliger Bonus für den ersten Belieferungszeitraum (Mindestlieferzeit, Ziff. 1.4) gewährt werden. Neukunde ist, wer in den letzten sechs Monaten vor Abschluss dieses Vertrages über seinen Zählerpunkt nicht von SEV mit Strom beliefert wurde." Voraussetzung ist eine Belieferung über 12 Monate und eine Zusicherung des Bonus in der Auftragsbestätigung. (3.2 der AGB)

Bonitätsprüfung:

Bei Begründung, Durchführung oder Beendigung des Energieliefervertrages behält sich der Versorger die Prüfung des Zahlungsverhaltens des Verbrauchers aufgrund von Wahrscheinlichkeitswerten (sog."Scoring") vor. Die Prüfung wird durch die Creditreform durchgeführt. (11.2 der AGB)

Dem Verbraucher ist zwar die eingeschaltete Wirtschaftsauskunftei bekannt. Die Daten werden aber nicht nur zum Zwecke des Abschlusses des Energiebelieferungsvertrages, sondern auch während der Vertragslaufzeit erhoben, so dass unklar ist, wann welche der Daten des Verbrauchers übermittelt bzw. abgefragt werden.

verbraucherunfreundlich

Besondere Klauseln:

Eine Anpassung des Vertrages und der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist bei Änderung der gesetzlichen und sonstigen "Rahmenbedingungen" möglich. Die Anpassung wird "nur wirksam, wenn die SEV Ihnen die Anpassung spätestens sechs Wochen vor dem geplanten Wirksamwerden in Textform mitteilt. In diesem Fall haben Sie das Recht, den Vertrag ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zu kündigen." (7.2 der AGB)

Soweit eine Veränderung des Vertrages und Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Rahmen vertraglicher Hauptpflichten schon durch bloßes Schweigen des Verbrauchers zustande kommen können, entspricht dies nicht dem Gedanken des § 154 BGB (Urteil des LG Köln vom 04.09.2013 - 26 O 33/13).

verbraucherunfreundlich

 

"Eine Vertragsstrafe kann auch verlangt werden, wenn Sie vorsätzlich oder grob fahrlässig die Verpflichtung verletzt [wohl: verletzen], die zur Preisbildung erforderlichen Angaben zu machen." (8.6 der AGB)

Es ist aus Verbrauchersicht nicht recht verständlich, welche Angaben hier überhaupt gemeint sein könnten.

verbraucherunfreundlich

  

Stand der AGB: 07. September 2016
Stand der Bewertung: 19. September 2016
  • Kleiner Racker im Bereich der SEV im Forum vom Bund der Energieverbraucher e.V.
  • Kundenmeinungen über Kleiner Racker bei Reclabox.com

(Stand: 04. April 2017)

Service-Index: 0,21

(bester Service: 1,0; geringster Service: 0,0)

Check24: Den Service, den Stadtwerke Energie Verbund mit der Vertriebmarke kleinerRacker.de ihren Gaskunden bietet, bewertet Check24 in der "Energieanbieterstudie 2015" lediglich mit 39 von 80 Punkten (schlechteste Bewertung!) und der Note "ausreichend" (Platz 45 von 45). Das Gesamtergebnis (aus AGB und Service) für die Verbraucherfreundlichkeit des Unternehmens lautet "befriedigend" und rangiert auf dem letzten Platz (45 von 45).
Die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien bewertete den Service, den kleinerRacker.de seinen Stromkunden bietet, mit 42 % (Studie "Stromanbieter 02/2015") bzw. mit 37 % von 100 % (Studie "Stromanbieter 01/2014"). Der Service für Gaskunden erhielt von der DtGV 71 % (Studie "Gasanbieter 05/2016"), 45 % (Studie "Gasanbieter 03/2015") bzw. 42 % (Studie "Gasanbieter 10/2013") von maximal 100 %.
Verivox bewertet im Herbst 2015 die Tarifregelungen sowie die Servicequalität der Stadtwerke Energie Verbund SEV GmbH (= Unternehmen des Vertriebsnamens kleinerRacker.de) in der Sparte Strom mit der Note "befriedigend" (2,9). In der Sparte Gas erhält das Unternehmen ebenfalls die Note "befriedigend" (2,9).

 

Hotline-Kosten Ortstarif
Hotline-Verfügbarkeit wochentags: 5 x 8 h;
samstags: 0 h; sonntags: 0 h
Servicezeiten im Internet angegeben
E-Mail-Kontaktformular ja
Rückrufmöglichkeit ja
Vertragsinfo auf Anbieterinternetseite ja
Vertragsabschluss über Anbieterinternetseite ja
Kunden-E-Mail-Adresse erforderlich tarifabhängig
Online-Service (Kundenportal) ja
Zählerstand übermitteln: ja
Datenänderung: ja
Bankverbindung: ja
Abschlagszahlung: ja
Online-Rechnung: ja
Rechnungserläuterung: nein

(Stand: 25. Januar 2017)

Stromkennzeichnung für den Gesamtstrommix der Kleine Racker:

Jahr CO2 Atommüll Atom Kohle Erdgas sonstige
fossile Energien
erneuerbare Energien
nach EEG
sonstige
erneuerbare Energien
2015 0 g/kWh 0 g/kWh 0 % 0 % 0 % 0 % 100 % 0 %

Stromkennzeichnungen vergangener Jahre:

Jahr CO2 Atommüll Atom Kohle Erdgas sonstige
fossile Energien
erneuerbare Energien
nach EEG
sonstige
erneuerbare Energien
2014 0 g/kWh 0 g/kWh 0 % 0 % 0 % 0 % 100 % 0 %
2012 0 g/kWh 0 g/kWh 0 % 0 % 0 % 0 % 100 % 0 %

Erläuterungen zur Stromkennzeichnung und zu Ökostrom.

Aus welchen Stromquellen Ihr Strom tatsächlich hergestellt wird und wie sich Ihr Strompreis zusammensetzt, erfahren Sie hier.

Segment-ID: 2687
  • All 0-9 A B C D E F G H I K L M N P R S V W X Y
  • News

© 2017 Bund der Energieverbraucher e.V. - All rights reserved.