Pfalzwerke AG

 

alle öffnen alle schliessen

Die Gesellschaft wurde im Jahr 1912 von dem Kreis Pfalz, den Städten Ludwigshafen, Homburg und Frankenthal sowie der Rheinischen Schuckert-Gesellschaft gegründet. Das Grundkapital der Gesellschaft ist eingeteilt in 1.869.692 nennwertlose Stückaktien, von denen 1.703.680 Inhaberaktien, 53.240 Namensaktien und 112.772 stimmrechtlose Vorzugsaktien sind.

Pfalzwerke Aktiengesellschaft
Kurfürstenstraße 29
67061 Ludwigshafen

Grundkapital: 96.000.000,- €
Amtsgericht Ludwigshafen am Rhein, HR B 1196
 

(Stand: 08.12.2016)

Vorstände der Gesellschaft sind Dr. Werner Hitschler (* 27.05.1960) und René Ludwig Chassein (* 06.11.1965).

Neben der Tätigkeit bei der Gesellschaft ist Dr. Werner Hitschler stellv. Vorsitzender des Aufsichtsrates der Pfalzwerke Netze AG (Amtsgericht Ludwigshafen am Rhein, HR B 63285), Mitglied des Aufsichtsrates der Pfalzgas GmbH (Amtsgericht Ludwigshafen am Rhein, HR B 21079) sowie stellv. Vorsitzender des Aufsichtsrates der prego services GmbH (Amtsgericht Saarbrücken, HR B 11703). René Ludwig Chassein ist Vorsitzender des Aufsichtsrates der Pfalzwerke Netze AG und der Pfalzgas GmbH sowie Mitglied des Aufsichtsrates der prego services GmbH.

(Stand: 08.12.2016)

Die Aktien der Pfalzwerke AG werden nicht öffentlich gehandelt. Das Aktienkapital der Gesellschaft wird von fünf Aktionären bzw. Aktionärsgruppen gehalten. 52,1 % hält der Bezirksverband Pfalz, 26,7 % die RWE Downstream Beteiligungs GmbH (Amtsgericht Essen, HR B 26911), 10,3 % die Stadt Ludwigshafen, 9,5 % befinden sich im kommunalen Streubesitz und die restlichen 1,4 % halten Belegschaftsaktionäre, vgl. Jahresabschluss 2015 der Gesellschaft.

* = Die vormalige RWE Beteiligungsgesellschaft mbH (Amtsgericht Essen, HR B 21800) ist im April 2016 auf die RWE Downstream Beteiligungs GmbH verschmolzen worden.

(Stand: 08.12.2016)

Der Aufsichtsrat besteht aus Theo Wieder (Vorsitzender), Heike Fried  (Stellv. Vorsitzender), Günther Ramsauer (Stellv. Vorsitzender), Dr. Stefan Richter (Stellv. Vorsitzender), Dr. Gabriël Clemens, Peter Doland, Günter Eymael, Peter Oriwol, Georg Rösner, Manfred Schwarz, Karl-Heinz Seebald und Dr. Steffen Zimmermann, vgl. Liste der Mitglieder des Aufsichtsrates vom 03.05.2016.

(Stand: 08.12.2016)

Im Jahr 2015 hat die Pfalzwerke AG bei Umsatzerlösen in Höhe von 1.208.957.000,- Euro (Vorjahr: 1.278.073.000,- Euro, Δ -5,41% (Vorjahr: -1,26%)) einen Bilanzgewinn in Höhe von 11.117.000,- Euro (Vorjahr: 11.080.000,- Euro, Δ +0,33% (Vorjahr: -38,81%)) realisiert. Auf die Lieferung von Gas und Strom entfiel eine Summe in Höhe von 1.174.756.000,- Euro (Vorjahr: 1.226.000.000,- Euro, Δ -4,18% (Vorjahr: -3,66%)) des Umsatzes. 2015 setzte die Gesellschaft 10.416 GWh (Vorjahr: 10.176 GWh, Δ +2,36% (Vorjahr: -2.18%)) Strom bzw. 3.485 GWh (Vorjahr: 2.664 GWh, Δ +30,82% (Vorjahr: -2,56%)) Gas ab.

Die Gesellschaft beschäftigte 2015 312 (Vorjahr: 310, Δ +0,65%) Mitarbeiter.

(Stand: 08.12.2016)

  • Erfahrungsberichte über die Pfalzwerke bei Check24
  • Kundenmeinungen zu den Pfalzwerke auf Erfahrungen.com
  • Pfalzwerke im Forum vom Bund der Energieverbraucher e.V.
  • Kundenmeinungen über Pfalzwerke bei Reclabox.com
  • Kundenmeinungen über die Pfalzwerke auf ciao.de
  • Erfahrungsberichte über die Pfalzwerke bei dooyoo.de

(Stand: 07. September 2017)

Verivox bewertet im Herbst 2015 die Tarifregelungen sowie die Servicequalität der Pfalzwerke in der Sparte Strom mit der Note "gut" (2,0).

 

Hotline-Kosten keine (Freecall)
Hotline-Verfügbarkeit wochentags: 5 x 13 h; samstags: 6 h; sonntags: 0 h
Servicezeiten im Internet angegeben
E-Mail-Kontaktformular Kontakt-Formular (Kopie an Absender möglich)
Rückrufmöglichkeit ja
Vertragsinfo auf Anbieterinternetseite ja
Vertragsabschluss über Anbieterinternetseite ja
Kunden-E-Mail-Adresse erforderlich tarifabhängig
Online-Service (Kundenportal) ja
Zählerstand übermitteln: ja
Datenänderung: ja
Verbrauchshistorie: ja
Bankverbindung: ja
Abschlagszahlung: ja
Online-Rechnung: ja
Rechnungserläuterung: ja
(Stand: 17. November 2017)

Stromkennzeichnung für den Gesamtstrommix der Pfalzwerke:

Jahr CO2 Atommüll Atom Kohle Erdgas sonstige
fossile Energien
erneuerbare Energien
nach EEG
sonstige
erneuerbare Energien
2015 204 g/kWh 0,0007 g/kWh 26,5 % 21,8 % 1,0 % 2,2 % 45,5 % 3,0 %

Der fossile Stromanteil (21,8 %+ 1 %+ 2,2 % = 25 %) stammt aus Kraftwerken, die durchschnittlich 816 g CO2 pro kWh emittieren.

 

Stromkennzeichnungen vergangener Jahre:

Jahr CO2 Atommüll Atom Kohle Erdgas sonstige
fossile Energien
erneuerbare Energien
nach EEG
sonstige
erneuerbare Energien
2014 518 g/kWh 0,0004 g/kWh 15 % 46 % 5 % 2 % 25 % 7 %
2013 535 g/kWh 0,0004 g/kWh 14 % 47 % 6 % 2 % 24 % 7 %
2012 546 g/kWh 0,0004 g/kWh 16 % 47 % 7 % 3 % 24 % 3 %
2011 527 g/kWh 0,0005 g/kWh 19 % 45 % 10 % 3 % 22 % 2 %
2010 548 g/kWh 0,0006 g/kWh 22 % 46 % 9 % 3 % 18 % 2 %

Erläuterungen zur Stromkennzeichnung und zu Ökostrom.

Aus welchen Stromquellen Ihr Strom tatsächlich hergestellt wird und wie sich Ihr Strompreis zusammensetzt, erfahren Sie hier.

Segment-ID: 2687
  • All 0-9 A B C D E F G H I K L M N P R S T U V W X Y
  • News

© 2017 Bund der Energieverbraucher e.V. - All rights reserved.